28.06.2016 | Bericht aus der Glocke vom 28.06.2016
Volkshochschule
Bildung wichtig für Migranten: „Satt und trocken reicht nicht“

Warendorf (wst). Zu einem Gespräch über die aktuelle Situation der Volkshochschulen (VHS) im Allgemeinen und der VHS Warendorf im Besonderen traf sich am Dienstagvormittag Astrid Birkhahn, Landtagsabgeordnete der CDU und stellvertretende Vorsitzende im Landtags-Ausschuss für Schule und Bildung, mit VHS-Direktor Rolf Zurbrüggen. Breiten Raum in dem Arbeitsgespräch nahmen auch die Herausforderungen durch die nach Deutschland geflüchteten Menschen ein. „Satt und trocken reicht nicht, der Erwerb der deutschen Sprache ist der Schlüssel, und dazu brauchen wir die Volkshochschulen. Sonst kann Integration nicht gelingen“ resümierten Birkhahn und Zurbrüggen am Ende des Gesprächs.





24.06.2016 | Bericht aus der WN vom 24.06.2016
Politiker besuchen Vibo
Gäste informieren sich über Inklusion

-rei- Ostbevern - Besuch auf dem Hof Schwegmann: Um sich zu erkundigen, wie die Inklusion in der Bevergemeinde umgesetzt wird, waren am Mittwochnachmittag die Landtagsabgeordneten Astrid Birkhahn und Bernhard Tenhumberg sowie einige Vorstandsmitglieder der CDA, der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft, in die Einrichtung gekommen.

Elisabeth Wiegmann (Vibo-Vorsitzende) und Thomas Empting, Leiter der Einrichtung, begrüßten die Gäste.

Birkhahn lobte das Engagement der Verantwortlichen, die sich seit über 25 Jahren für die Belange von Menschen mit und ohne Behinderungen einsetzen.

„Damals hat man noch von Inklusion geträumt, hier dagegen wird sie schon lange umgesetzt“, sagte die Abgeordnete anerkennend.



13.06.2016
Weniger Bürokratie – Mehr Zeit für die Kinder
Birkhahn und Rehbaum zu Gast beim Kreiselternrat

Zum turnusmäßigen Gedankenaustausch kamen jetzt der Vorstand des Kreiselternrats mit den CDU-Landtagsabgeordneten Astrid Birkhahn und Henning Rehbaum in der Kita St. Ludgerus in Albersloh zusammen.
Zentrale Themen waren die dramatische Unterfinanzierung der Kindergärten durch das Land und die steigende Belastung der Erzieherinnen durch Bürokratie wie der alltagsintegrierten Sprachförderung und steigende Gruppengrößen in den Einrichtungen. „So kann es nicht weitergehen. Die Erzieherinnen sind am Anschlag – und es bleibt immer weniger Zeit für das einzelne Kind,“ fasst Sandra Brinkmann, Vorsitzende des Kreiselternrats zusammen.
Die Situation habe sich in den letzten 5 Jahren spürbar verschlechtert. Ein Großteil der Kindergärten schreibe rote Zahlen, was das Land dringend ändern müsse. „Die Kitas stehen vorm Kollaps. Die Gelder vom Land müssen umgehend – und nicht erst 2018 – deutlich erhöht werden,“ faßt Henning Rehbaum die Forderungen der CDU-Landtagsfraktion zusammen.
 




25.05.2016 | Bericht aus der WN vom 20.05.2016
„Aufgabe der nächsten Dekade“
Integration von Flüchtlingen ist beherrschendes Thema bei der Füchtorfer CDU / Birkhahn zu Gast

-cirm- Füchtorf - Thorsten Finke, Markus Greiwe und Dirk Schöne sind die Vertreter der Ortsunion bei den Wahlkreis- und Kreisvertreterversammlungen zur Landtags- und Bundestagswahl im kommenden Jahr. Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurden Thomas Hermeler, Friedrich-Carl von Ketteler und Matthias Pries zu ihren Stellvertretern gewählt.

Beherrschendes Thema der Versammlung war jedoch ein anderes. Die Integration von Flüchtlingen werde die Gesellschaft noch viele Jahre beschäftigen. Dies betonte Astrid Birkhahn (MdL). „Die Integration wird die Aufgabe der kommenden Dekade sein.“ Dabei vertraue sie vor allem auf die ehrenamtlich Engagierten vor Ort. „Die Hauptlast tragen auch in Zukunft die Kommunen und diese ehrenamtlichen Helfer.“ Als wichtigste Voraussetzung zu einer gelungenen Integration führte sie das Beherrschen der Sprache an. Weitere Schritte seien Integrationskurse und die Integration in den Arbeitsmarkt. Man müsse Chancen und Probleme offen benennen, so Birkhahn.





24.05.2016
Besuch im Landtag
Schüler haben Fragen im Gepäck

Everswinkel (gl). Wie läuft eine Debatte im Landtag ab? Was macht ein Landtagsabgeordneter? Mit vielen Fragen im Gepäck sind 21 Schüler der Klasse 8 der Verbundschule Everswinkel nach Düsseldorf gereist. Die Mitglieder des Kurses Sozialwissenschaften der Klasse 8 hatten sich vorher im Unterricht mit dem Land Nordrhein-Westfalen und der Landespolitik beschäftigt.

In Düsseldorf wartete ein interessantes Programm auf die Achtklässler. Im Landtag simulierten sie eine Debatte zum Thema „Wahlrecht ab Geburt“. Dazu hatten die Jugendlichen zuvor Reden vorbereitet und sich eine Meinung gebildet. Unter fachlicher Anleitung wurde nun der Ablauf einer Landtagsdebatte nachgestellt. Anschließend trafen sich die Schüler mit der CDU-Landtagsabgeordneten Astrid Birkhahn aus Everswinkel. Birkhahn wusste viel zu berichten und gab einen Einblick in ihre vielfältige Arbeit sowie in ihre Aufgabenbereiche. Zum Abschluss des aufregenden Tages stand ein Besuch im Studio auf dem Programm. Dort besichtigten die Verbundschüler das Fernseh- und Hörfunktstudio und bekamen Einblicke in die vielfältige und aufwendige Arbeit von TV und Radio.




Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon